• Höchst Neu Erleben
  • 1 / 14

Frankfurt-Höchst

107 Eigentumswohnungen

Direktauftrag, 2014 - 2018

 

Krieger + Schramm GmbH & Co. KG

LPH 1-5, im Bau, BGF 10.455 m² 

Projektteam: Daniel Brückmann, Jens Jakob Happ, Elvis Hot, Silvia Köllner, Silvia Santos, Matthias Scholz

 

Zwischen damals und heute liegen im Falle des neuen Wohnquartiers am Rande der Höchster Altstadt nur ein paar Jahre. Damals hießen die Bewohner Insassen und bezogen ihr Quartier eher unfreiwillig; es handelte sich nämlich um ein Gefängnis. Doch nach dessen Schließung im Jahr 2011 wurde das Areal im besten Sinne freigegeben - für eine neue städtische Nutzung. Angesichts der Wohnungsknappheit im Großraum Frankfurt lag es nahe, den Standort für den Wohnungsbau zu nutzen. Ausgehend von der vorhandenen hochwertigen Bebauung in der Nachbarschaft, die von Wohnhäusern aus der Vorkriegszeit dominiert wird, suchte der Entwurf für das neue Quartier sowohl maßstäblich als auch gestalterisch den Anschluss an die klassischen Qualitäten bürgerlicher Wohnkultur. Die so entstandenen drei- bis fünfgeschossigen Wohnhäusernehmen die Proportionen der umliegenden Blockrand-Bebauung auf; die abgerundeten Ecken und elegant geschwungenen Treppenhäuser sorgen ebenso wie die Staffelung der Fassaden für eine gediegene Präsenz im Stadtraum. Besonders gelungen ist die Adressbildung über die differenzierte Gestaltung der Häuser mit repräsentativen Hauseingängen.