• Kalbacher Höfe
  • 1 / 11

Frankfurt-Kalbach

Mehrfamilienhäuser mit 17 Wohnungen

Direktauftrag, 2014 - 2017

 

Project PI Immobilien AG
LPH 1-4, Fertiggestellt, BGF 2.007 m²
Projektteam: Jens Jakob Happ, Silvia Köllner, Ana Marija Milkovic, Silvia Santos, Matthias Scholz

 

Wie in vielen hessischen Dörfern ist auch im mittelalterlichen Dorfkern von Kalbach die sogenannte Hofreite die bauliche DNA des Siedlungsgefüges. Andernorts als Dreiseithof bezeichnet, bildet das um einen Innenhof gruppierte Ensemble aus Wohnhaus, Scheune und Stallgebäude eine bauliche Einheit. Der Entwurf für die neuen Wohnhäuser greift diese für ländliche Gemeinden charakteristische Typologie mit einer städtebaulichen Figur auf, die das Grundstück über beide Ecken umfasst und sich zur Straße und zum Vorplatz der benachbarten Sparkasse ausrichtet. Deren Hauptfassade bildet den Abschluss der historischen Bauflucht, während ihr rückwärtiger Flügel den privaten Innenhof ein-friedet. Das ortstypische Siedlungsbild der dreiseitigen Hofreite wird auf diese Weise transformiert, so dass sich die neuen Häuser zusammen mit den benachbarten Bauten zu einem Gestaltensemble formieren. Die Häuserfront entlang der Kalbacher Hauptstraße wird durch den Wechsel zwischen giebel- und traufständigen Fassadenabschnitten belebt und erweist sich mit ihren verputzten Mauern, den Fensterläden und den geneigten Dächern mit Traufgesimsen als respektvoller wie respektabler Neuzugang.