• Sternberg-Carrée
  • 1 / 12

Kassel
10 Reihenhäuser
Direktauftrag, 2012 - 2015

 

GWH Gemeinnützige Wohnungsgesellschaft mbH Hessen

LPH 1-5, Fertiggestellt, BGF: 2.100 m²

Projektteam: Jens Jakob Happ, Lyubomira Mincheva, Matthias Scholz

 

Auf dem gut 16.000 Hektar großen Gelände der ehemaligen Landesfeuerwehr-schule in Kassel ist ein neues Wohnquartier entstanden, mithin eines der größten Stadtentwicklungsprojekte der Region. In verschiedenen Bauabschnitten wurden neben Mehrfamilienhäusern auch Reihenhäuser errichtet, darunter zehn Stadthäuser (Townhouses) an der Anna-Seghers-Straße. Zu den wesentlichen Charakteristika dieser kompakten, städtischen Typologie gehören ein Hochparterre, lichte Raumhöhen von mehr als drei Metern sowie eine in den Baukörper integrierte Garage. Die Ensemblewirkung ist dem orchestrierten Gleichmaß der Gestaltung zu verdanken, mit der sie sich im Stadtraum präsentieren. Ihre markante Präsenz gewinnen die Häuser dank der geometrisch strengen, gleichwohl harmonisch proportionierten Fassaden mit stehenden Fensterformaten und der natürlichen Textur eines Ziegelmauerwerks. Die mit hellem Werkstein abgesetzten Fensterlaibungen, Brüstungen und Gesimse setzen einen schönen Kontrast und geben den einzelnen Häusern gewissermaßen ein Gesicht. Jedem Haus ist eine Rahmenkonstruktion vorgelagert, die funktional als Vordach und Balkon vor der Küche dient. Doch ihr eigentlicher Zweck ist die Moderation der stets heiklen, hier unbedingt geglückten Balance zwischen öffentlichem Raum und privatem Wohnbereich. Verspringende Dachterrassen im Staffelgeschoss und der Höhenversatz von Haus zu Haus verschaffen dem Abschnitt eine kleinteilige Silhouette, die der natürlichen Hangneigung folgt. Den Abschluss des Ensembles bilden Reihenendhäuser auf der Nord- und Südseite mit ihrem jeweils vorspringenden Erker.