• Solarstadt
  • 1 / 5

Frankfurt am Main
Architektursommer Rhein-Main 2011
Planungsworkshop Wohnen

Stadtplanungsamt der Stadt Frankfurt
Plangebiet 13,3 ha, 
BGF ca. 116.200 m²

Die geplante Einhausung der A 661 im Abschnitt zwischen der Seckbacher und Friedberger Landstraße bringt bedeutende neue stadt- und landschaftsräumliche Qualitäten im Bereich um Bornheim und Seckbach. Entlang des Berger Rückens zieht sich am Lohrpark und Huthpark vorbei zukünftig ein zusammenhängender Grünzug, der bis in die Innenstadt hineinreicht. Der Entwurf für die Solarstadt „Auf dem Huth“ reagiert auf die Topographie dieses Landschaftsraums mit einer weichen Bogenform. Die städtebauliche Figur bindet mit einer einfachen fächerartigen Grundstruktur nach zwei Seiten an vorhandene Siedlungsstrukturen an: im Norden die Festeburgsiedlung, im Westen das Neubaugebiet „New Atterberry“. Sie konzentriert sich vor allem auf die früher bereits baulich genutzte Flächen des Blumengrossmarkts und der Autobahntrasse und schafft an den Rändern zum Park fliessende Übergänge ins Grün. Die Bebauungsdichte ist im westlichen Teil des Plangebiets am höchsten, nach Osten zum Park nimmt sie allmählich ab. Die Dichte und Höhenstaffelung folgt zudem den topographischen Gegebenheiten des nach Süden abfallenden Geländes. Die Terrassierung und Höhenstaffelung der Gebäude unterstützt den Gedanken einer maximalmöglichen Sonnenausrichtung des Quartiers.