Neu 18/11

//Wiesbaden //Quartier Kaiserhof //happarchitecture. Plant neues Quartier

Neu 18/11

//Gelungene Konversion //Höchst Neu Erleben //Cube Magazin //



Neu 18/10

//Projekt B6 //Bauprojekt in der Fertigstellung  //Diplomatenviertel Frankfurt am Main

Neu 18/10

//Moritz Bernoully //Teamwork //Konversion //gelungene Zusammenarbeit //Teamwork

Neu 18/09

//Bauprojekt The Link //Projekt Immobilien //Kölnerstrasse

Neu 18/08

 //Neubebauung am Hermeskeiler Platz //Köln Sülz //Projekt läuft glücklich an 

Kassel
10 Reihenhäuser
Direktauftrag, 2012 - 2015

 

GWH Gemeinnützige Wohnungsgesellschaft mbH Hessen

LPH 1-5, Fertiggestellt, BGF: 2.100 qm

Projektteam: Jens Jakob Happ, Lyubomira Mincheva, Matthias Scholz

 

Das Projekt ist Teil des derzeit größten Wohnungsbauprojekts in Kassel auf dem Areal der ehemaligen Landesfeuerwehrschule. Neben Geschosswohnungen sind auch Reihenhäuser geplant, darunter 10 Stadthäuser an der Anna-Seghers-Straße. Wesentliche Qualitätsmerkmale des kompakten, städtischen Haustyps sind das angehobene Sockelgeschoss (Hochparterre), der ca. 3,15 m hohe Wohnraum und die im Baukörper integrierte Garage. Die Lochfassaden sind mit stehenden Fensterformaten in regelmäßigen Abständen gegliedert. Fenstergewände sowie Brüstungen und Gesimse werden mit Werkstein abgesetzt, straßenseitig sind die Wandflächen mit Ziegelmauerwerk bekleidet. Vorspringende Dachterrassen im Staffelgeschoss und Höhenversätze von Haus zu Haus im Verlauf der Hangneigung lockern die Reihe auf. Die beiden Reihenendhäuser haben auf der Nord-, bzw. Südseite vorspringende Erker. Allen Häusern gemeinsam ist eine drei-gegliederte Betonfertigteil-Rahmenkonstruktion, die, als Vordach und Balkon vor der Küche, einen Pufferbereich am Übergang zwischen öffentlichem Raum und Privatgrundstück bildet. Sie dient auch als Rank-Gerüst für Kletterpflanzen.