Neu +++++++
18/02

//Höchst Neu Erleben // Fassade ist ausgerüstet // 1. Bauabschnitt // 

Neu +++++++
18/01

//Frankfurter Metropolengespräch //Urban Future Forum //Einladung //Dämmen.Bauen.Brennen //Brandschutz und Baukultur. Wie geht das Zusammen ? //01.02.18 beginn 18 Uhr bis 20 Uhr //Industrie- und Handelskammer Frankfurt am Main //Ausgebucht!!! 

Neu +++++++
00/11

//Ergebnis der Preisgerichtssitzung //1. Preis happarchitecture. JJH Architektengesellschaft mbH mit HKK Landschaftsarchitektur GmbH //Nichtoffener Wettbewerb Neubebauung am Hermeskeiler Platz in Köln Sülz


Hotel Petit Palais am Wasserpark, Rendering
Schwarzplan
Lageplan
Grundriss EG
Skizze Villa am Wasserpark

Frankfurt am Main

Hotel Garni, Sanierung und Erweiterung auf 62 Zimmer

Direktauftrag, 2015-2017

 

Julia und Igor Davidovski

LPH 1-4, im Bau, BGF 1.990 m2

Projektteam: Jens Jakob Happ, Matthias Scholz, Od Phumphuang

 

Durch die Erweiterung des Hotels wird die Raumkante zur Friedberger Landstraße wieder verstärkt wahrnehmbar, welche durch die zurückgesetzten Fluchten der umliegenden gewerblichen Bauten zur Zeit verschwimmt. Alt- und Neubau sind durch die spiegelsymmetrische Verdopplung der gründerzeitlichen Schmuckfassade an der Friedberger Landstraße zu einer typologischen Einheit verbunden. Geschosshöhen und die Dachform zur Straße werden aufgenommen.

Das bestehende Hotel mit 22 Zimmern in der gründerzeitlichen Villa wird durch einen Anbau mit 40 Zimmern auf insgesamt 62 Hotelzimmer vergrößert. Der Erweiterungsbau führt zur Friedberger Landstraße das Fassadenbild

der Villa weiter und schließt an der nördlichen Ecke analog mit einem Schaugiebel ab. Die Fassadengestaltung des nördlichen Giebels orientiert sich am Altbau. Die Formenvielfalt der Zierelemente ist hier zurückgenommen und

leitet zur modernen Fassadeninterpretation des Nordflügels über. Bei den anschließenden Nord-, West, und Innenhoffassaden bilden bodentiefe Fenster die formale Verknüpfung zu den hohen Fenstern des Altbaus.

Die Dachform mit einer Neigung von 45° wird im Neubau weitergeführt. Haustechnische Anlagen, die einer Außenaufstellung bedürfen, sind in einem vertieften Bereich auf einem flachen Dach positioniert.