Neu 18/03

//happarchitecture. gewinnt den 2.Preis //Wohnen in Potsdam Krampnitz //

Neu 18/03

//Wir begrüßen in unserem Team //Anna Brecht, Werkstudentin, TU-Darmstadt //Ting Zheng, Master of Science, TU-Darmstadt //

Neu 18/02

//23.00 Uhr Fliegerbombe erfolgreich entschärft //Bauprojekt The Link //happarchitecture. M.Scholz fällt ein Stein vom Herzen //


Neu 18/02

//Spolien //Bergung am Untermainkai //Bauherrn Selmi + happarchitecture. //

Neu 18/02

//Höchst Neu Erleben //1. Bauabschnitt //Richtfest 14/03/18 //Stadtrat Mike Josef //

Tilia 3 Bad Soden, drei Familienwohnhäuser, Perspektive Königsteinerstrasse
Schwarzplan
Lageplan
Perspektive Hauptstrasse
Perspektive Garten
1.OG Grundriss, Hauptstrasse
Ansicht, Hauptstrasse
Schnitt, Hauptstrasse
Perspektive Königsteinerstrasse
Perspektive Königsteinerstrasse
EG Grundriss, Königsteinerstrasse
Ansicht, Königsteinerstrasse
Eingang Häuser, Königsteinerstrasse

Tilia 3

 

Bad Soden am Taunus
Drei Mehrfamilienhäuser mit 25 Wohnungen und einem Laden
Direktauftrag, 2015 - 2018

 

BB Beteiligungsgesellschaft mbH
LPH 1-5, im Bau, BGF 8.033 m2
Projektteam: Jens Jakob Happ, Elvis Hot, Od Phumphuang, Sílvia Santos, Matthias Scholz, Lazar Tucakovic

 

Die Grundstücke liegen Ortseingang von Bad Soden-Neuenhain, am bereits steiler ansteigenden Südhang des Taunus auf halber Strecke nach Königstein. Der mittelalterliche Ortskern von Neuenhain ist geprägt von zweigeschossigen Fachwerkhäusern, im Kreuzungsbereich von Königsteiner Straße und Hauptstraße dominieren eine alte Kastanie und die Friedenseiche den Ortseingang. In diese dörfliche Nachbarschaft am Rand des Kirchbergs fügen sich die Neubauten als harmonisch aufeinander abgestimmtes Gestaltensemble ein. Während der Gebäudeteil an der Hauptstraße den dörflichen Typus der Hofreite mit einer dreiseitigen Grenzbebauung, mit steil geneigten Dächern in Biberschwanzdeckung, mit freistehenden Giebeln sowie mit bodentiefen Holzfenstern und Klappläden transformiert und stark mit seinem Umfeld verwachsen ist, orientieren sind die beiden kubisch-modernen Baukörper an Königsteiner Straße mit flachgeneigten schiefergedeckten Walmdächern zur nach Südwesten offenen Hangkante, deren dreiseitig belichtete Wohnungen mit tiefen Loggien vom Ausblick nach Frankfurt über die südlich abfallenden Streuobstwiesen unterhalb der Königsteiner Straße profitieren.