Neu +++++++
18/02

//Höchst Neu Erleben // Fassade ist ausgerüstet // 1. Bauabschnitt // 

Neu +++++++
18/01

//Frankfurter Metropolengespräch //Urban Future Forum //Einladung //Dämmen.Bauen.Brennen //Brandschutz und Baukultur. Wie geht das Zusammen ? //01.02.18 beginn 18 Uhr bis 20 Uhr //Industrie- und Handelskammer Frankfurt am Main //Ausgebucht!!! 

Neu +++++++
00/11

//Ergebnis der Preisgerichtssitzung //1. Preis happarchitecture. JJH Architektengesellschaft mbH mit HKK Landschaftsarchitektur GmbH //Nichtoffener Wettbewerb Neubebauung am Hermeskeiler Platz in Köln Sülz


Campus Dieburg, Konzeptskizze
Schwarzplan
Lageplan
Grundriss Einfamilienhaus
Grundriss Doppelhaus
Perspektive Seegrundstücke

Dieburg

Einfamilienhäuser, Geschosswohnungsbau
Zweistufiges Gutachterverfahren 1. Preis, 2009 - 2011

 

CORPUSSIREO Asset Management
Bebauungsplan, Rechtskraft 2011 mit Büro Dr. Thomas
Plangebiet: 10,4 ha

 

Auf dem südlichen Teil des ca. 10 Hektar großen Hochschulareals, dem Campus Dieburg, sollten die planungsrechtlichen Voraussetzungen für eine Umnutzung in Wohnbauflächen geschaffen werden. Ziel des Gesamtkonzepts ist es, die denkmalgeschützte Campuswiese (nach Plänen des Landschaftsarchitekten Hermann Mattern) und den Baumbestand zu erhalten und daran mit einer in den Park eingebetteten Wohnbebauung anzuschliessen. Die Campuswiese selbst bleibt frei. Campusnahe Einrichtungen und campusnahes Wohnen schaffen Übergänge zur Hochschule im Norden. Im neu zu bebauenden, südlichen Bereich wird eine orthogonal auf den Campus ausgerichtete, sich an den Rändern landschaftlich verzahnende Struktur vorgeschlagen. Sie ist formal so kleinteilig und frei, dass auch hier wertvolle Grünbestände erhalten und integriert werden können. An den vorhandenen Teichen entsteht privilegiertes Wohnen mit offenen Grenzen.