Neu +++++++
18/02

//Höchst Neu Erleben // Fassade ist ausgerüstet // 1. Bauabschnitt // 

Neu +++++++
18/01

//Frankfurter Metropolengespräch //Urban Future Forum //Einladung //Dämmen.Bauen.Brennen //Brandschutz und Baukultur. Wie geht das Zusammen ? //01.02.18 beginn 18 Uhr bis 20 Uhr //Industrie- und Handelskammer Frankfurt am Main //Ausgebucht!!! 

Neu +++++++
00/11

//Ergebnis der Preisgerichtssitzung //1. Preis happarchitecture. JJH Architektengesellschaft mbH mit HKK Landschaftsarchitektur GmbH //Nichtoffener Wettbewerb Neubebauung am Hermeskeiler Platz in Köln Sülz


Stadttor Europaviertel West
Fassade
Schwarzplan
Lageplan
Haupteingang
Grundriss 16. OG
Schnitt durch die Glasbrücken
Konzeptskizze
Konzeptskizze Stadtansicht

Frankfurt am Main
161 Wohneinheiten, Gastronomie im EG
Gutachten 2011, 2. Preis

 

Wilma Wohnen Süd GmbH
BGF 23.950 qm

 

Ganz im Westen der Europa-Allee sieht der Bebauungsplan zwei Hochhausgrundstücke vor, die torartig den Abschluss des Boulevards markieren. Auf dem südlichen Grundstück ist eine Wohnnutzung vorgesehen. Der Entwurf verteilt die Baumasse auf zwei versetzt zueinander stehende schlanke, etwa 60 m hohe Türme. Die Formgebung wird bestimmt durch die subtile Transformation des quadratischen Grundkörpers der Hochhäuser in eine weiche, ein- und ausschwingende Figur mit individuellen Grundrisslösungen in den oberen Geschossen. Abgerundete Gebäudeecken und die horizontale Bänderung der Vorhangfassade unterstreichen die fließende Linienführung. Deutlich vorspringende Gesimsbänder aus kalksteinfarbenem Sichtbeton erzeugen gemeinsam mit den hell verputzten Pfeilern ein lebendiges Schattenspiel. Die feine Textur der schlanken und eleganten Fassadenelemente verleiht dem Hochhaus einen im Detail wie auch in der Fernwirkung einheitlich ruhigen und werthaltigen Gesamteindruck mit charakteristischer Silhouette.