Oberursel
Mehrfamilienhaus mit Gewerbeanteil
18 Wohneinheiten, 2 Gewerbeeinheiten, Direktauftrag, 2020
Raiffeisenbank im Hochtaunus eG
LPH 1-5, BGF 2.492 sqm

Mit dem Neubau des Wohn- und Geschäftshauses wird das Areal zwischen Chopinplatz, Holzweg und Kumeliusstraße neu gefasst und seiner Funktion als Scharnier zwischen Vorstadt und Zentrum entsprechend aufgewertet. Dem viergeschossigen Gebäude wächst dabei die Rolle einer städtebaulichen Determinante zu, die sowohl den Charakter des Platzes als auch die nunmehr gezähmte Verkehrsführung bestimmt. Die prominente Platzfront des Gebäudes präsentiert sich an der Ecke zum Holzweg mit einer abgerundeten Kante und einem Turmaufsatz, der mit der korrespondierenden Bebauung am Epinayplatz eine Entree-Situation bildet. Dank der plastisch differenzierten, mit Vor- und Rücksprüngen formulierten Fassaden sowie einer belebten Firstlinie fügt sich das beträchtliche Volumen angemessen in den kleinteilig bebauten Kontext und gibt dem vorgelagerten, neu gestalteten Freiraum einen zurückhaltenden Hintergrund. Dessen Figur erscheint dank der markant definierten Konturen als Fortschreibung der Architektur: Haus und Außenraum verwandeln die vormals disparate Straßenlage in einen würdigen Stadtplatz.

Projektteam: Jens Jakob Happ, Jelena Duchrow, Elvis Hot, Francisco Marín Nieto