Frankfurt am Main
3 Mehrfamilienhäusern mit 18 Wohneinheiten
MB Massiv Bau GmbH
LPH 1-5, Planung 2021-2022, BGF 1.937m²

Dass der Frankfurter Stadtteil Bergen-Enkheim bis in die 1970er-Jahre eine eigenständige, ländliche Gemeinde war, sieht man ihm bis heute an. Die ruhige Wohnlage im Grünen wird vor allem von Familien geschätzt und ist über die U-Bahnlinie 4 direkt mit der City verbunden. Angesichts der unverändert großen Nachfrage nach Wohnraum in Bergen-Enkheim war es nur folgerichtig, ein rund 2.000 Quadratmeter großes Grundstück an der Ecke Vilbeler Landstraße und Florianweg entsprechend weiterzuentwickeln. Die Leitidee: Das weitgehend versiegelte Grundstück wird für ein Ensemble aus drei freistehenden zweigeschossigen Wohnhäusern und viel Grün genutzt; ein dort bestehender, in die Jahre gekommener Gewerbeflachbau weicht 18 Wohnungen. Als Fortschreibung der für den Florianswegs charakteristischen, offenen Bauweise formuliert das Neubau-Trio einen städtebaulichen Abschluss zur Vilbeler Straße hin und folgt mit elegantem Schwung mit einem Höhenversatz von einem halben Meter der sanften Biegung der Straße. Die exakt baugleichen Gebäude suchen mit ihren in hellen Naturtönen verputzten Fassaden, stehenden Fensterformaten und großzügig gestalteten Hauseingängen Anschluss an ortsbildprägende Qualitäten. Üppig dimensionierte Fensterflächen und Eckloggien sorgen zudem für reizvolle Wechselbeziehungen zwischen Innen und Außen, und nicht zuletzt die großzügigen Vorgärten und bepflanzten Freiflächen lassen die neuen Gebäude auf selbstverständliche Art mit dem Ort selbst verwachsen. 

Projektteam: Jens Jakob Happ, Elvis Hot, Clara Schwab, Celine Algüera