Bad Soden am Taunus

Drei Mehrfamilienhäuser, 25 Wohnungen und Ladengeschäft

Direktauftrag, 2015 - 2020

BB Beteiligungsgesellschaft mbH

LPH 1-5, im Bau, BGF 8.033 m2

 

Neuenhain ist zwar ein Ortsteil der Taunus-Gemeinde Bad Soden, hat sich aber die Eigenständigkeit einer selbstbewussten Kleinstadt mit langer Geschichte bewahrt. Der mittelalterliche Ortskern ist geprägt von zweigeschossigen Fachwerkhäusern; eine alte Kastanie im Kreuzungsbereich von Königsteiner Straße und Hauptstraße gehört ebenso zu den Wahrzeichen des Örtchens wie die Friedenseiche am Ortseingang. Die gewachsene dörfliche Nachbarschaft ist auch eine Herausforderung, wenn es um Neubauten geht, die sowohl dem Charakter der Umgebung gerecht werden müssen und zugleich den zeitgemäßen Ansprüchen im Hinblick auf Gestaltung und Wohnqualität entsprechen sollen. Die neuen Wohnhäuser liegen am Rand des Kirchbergs und bilden ein harmonisch aufeinander abgestimmtes Ensemble. Während der Gebäudeteil an der Hauptstraße den dörflichen Typus der Hofreite mit einer dreiseitigen Grenzbebauung, steil geneigten Dächern in Biberschwanzdeckung, freistehenden Giebeln sowie mit bodentiefen Holzfenstern und Klappläden aufnimmt und ins Heute übersetzt, orientieren sich die beiden kubisch-modernen Baukörper an der Königsteiner Straße mit flach geneigten, schiefergedeckten Walmdächern zu der nach Südwesten offenen Hangkante. Von den über drei Seiten mit Tages-licht versorgten Wohnungen genießt man bei gutem Wetter einen Ausblick bis nach Frankfurt. Und freut sich noch mehr über die Streuobstwiesen und Wiesenhänge direkt vor der Haustür. 

Projektteam: Jens Jakob Happ, Elvis Hot, Od Phumphuang, Sílvia Santos, Matthias Scholz, Lazar Tucakovic