• Aschaffenburg Schlossufer
  • 1 / 9

Aschaffenburg

Realisierungswettbewerb Schlossufer Aschaffenburg

Aufzugsanlage mit Verbindung zur Oberstadt

Eingeladener Wettbewerb

 

Stadt Aschaffenburg

Projektteam: Jens Jakob Happ, Roberto Roel 

                                                     

Im Zuge des Umbaus des Schlossufers zwischen Willigisbrücke und Pompejanum verwandelt sich das weitläufige, begrünte Plateau über dem Main in einen prominenten Erholungs- und Freiraum – und vielleicht in eine der schönsten Lagen der Stadt. Für eine entsprechende Erschließung dieses innerstädtischen Bereichs ist auch die Errichtung einer Aufzugsanlage nötig, die eine barrierefreie Verbindung vom Mainufer zur Oberstadt gewährleistet und sich dabei möglichst sensibel in den wertvollen architektonischen und gartenkünstlerischen Kontext der Schlossumgebung einfügt. Als städtebaulicher Anker bietet sich das Kornhäuschen an, das im Jahr 1805 als Abschluss des Schlossplatzes entstand und heute als Kultur- und Veranstaltungsadresse genutzt wird. Die neue Aufzugsanlage greift Maßstäblichkeit, Proportionalität und Gestaltungselemente des historischen Gebäudes auf, bleibt jedoch als modernes, zeitgemäßes Bauwerk kenntlich.